Prozessoptimierung – Methoden


Prozessoptimierung gelingt am besten, wenn eine geschickte Methodenkombination aus den Werkzeugen des Lean Management, Six Sigma, Theory of Constraints und Wertanalyse verwendet wird. Ziele sind häufig Effizienzsteigerung, Qualitätsverbesserungen und Kostensenkung.

Hier eine kleine Übersicht an Methoden, die wir häufig zur Prozessoptimierung miteinander kombinieren:

aus dem Lean Management

  • PDCA – Deming-Zyklus
  • KVP – der kontinuierliche Verbesserungsprozess. Lieber viele, kleine Verbesserungsschritte  – sofort
  • 5S – „Ordnung, Sauberkeit, Selbstdiziplin “ -die Voraussetzung einer erfolgreichen Prozessoptimierung – gefolgt von der Definition der Standards
  • Muda – Mura – Muri – Verschwendung findet sich überall und ist ein guter Wegweiser für Potentiale und Handlungsbedarf
  • Wertstromanalyse / Value Stream Mapping (VSM) – um Transparenz zu schaffen und  Verbesserungspotentiale aufzuzeigen
  • OEE – Overall Equipment Effectivness – in Kombination mit anderen Kennzahlen um die Wirksamkeit von Verbesserungsmassnahme zu überprüfen

aus der Wertanalyse

aus Theory of Constraints

  • Prozessanalyse und Geschäftsprozessanalysen
  • Engpassoptimierung
  • Throughput-Rechnung
  • Puffermanagement

aus Six Sigma

Beratung zu Prozessoptimierung und Lean

Wir beraten Sie gern zur Optimierung Ihrer Prozesse, führen Lean Management in Ihrem Unternehmen ein, moderieren Ihre Workshops und unterstützen Sie in Ihren Projekten. Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Anfrage.

Ihr Kontakt zu uns

Sie sind neugierig geworden und wollen mehr über Lean Management erfahren?

Hierfinden Sie unsere Kontaktdaten. Bitte sprechen Sie uns an oder schicken Sie uns eine email.