FMEA – Kritik und Praxiserfahrungen


Die Kritik an FMEA hat ein Mitarbeiter im FMEA-Workshop sehr komprimiert formuliert: „Risikomanagement an sich ist sinnvoll, aber bei unseren FMEA´s steht Aufwand und Ergebnis in einem kritischen, unwirtschaftlichen Verhältnis.“

Praxiserfahrungen und Kritik an FMEA

In der Praxis ist die Notwendigkeit des Risikomanagements mit FMEA akzeptiert. Kritisiert wird die unbefriedigende Beschreibung von Fehlerfolgen, die unzureichende Ursachenanalyse sowie die zeitraubende Diskussion z.B. über die Bewertungszahlen und die RPZ – im schlimmsten Fall mit „Gesundrechnen“, falls harte RPZ-Grenzen nicht erreicht werden.

Wir haben deshalb eine modifzierte Vorgehensweise entwickelt, die diese Kritikpunkte beseitigt, von der die Teilnehmer sagen: „Pragmatisch, zielorientiert, einfach und logisch“ und die durch die bestehenden Normen gedeckt ist. So beschränken wir z.B. die zulässigen Bewertungszahlen und arbeiten mit Ursachenkatalogen.

Die sorgt für Akzeptanz und Effizienz im Arbeiten mit FMEA. Für weitere Informationen fragen Sie bitte nach.

Sie wollen mehr zu der Methode wissen? Wir bieten FMEA-Moderation, FMEA-Schulungen und die Ausbildung zum FMEA-Moderator an.

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine email.